Zwei Wochen Schweden – oder: ein Sommer fast ohne Mücken…

Denkt man an Schweden, dann ist ein erster Gedanke häufig: Und die ganzen Mücken? Damit hatten wir in diesem Sommer (fast) keine Probleme. Zumindest in unserer ersten Fahrtenwoche war das Wetter so wechselhaft und die Sonne so nass, dass die Mücken lieber unter sich blieben. In der zweiten Woche hatten sie sich dann eher vor den Wespen versteckt, die uns höchst interessiert bei den Mahlzeiten besuchten und auch ganze Knäckebrot-Räder oder unser selbst gebackenes Brot (s.o.) verspeisen wollten.
Zwei Wochen Dalsland / Värmland, was kann es eigentlich schöneres geben. Unterwegs mit Draisinen und Kanus, den Alltag vergessen, mit den Tücken der Umgebung zurechtkommen, wenn mitten beim Kochen Platzregen und Gewitter dem Feuer doch arg zusetzen.
Auf der anderen Seite, Zeit und Muße den lang gehegten Traum vom Kanu-Katamaran endlich umsetzen zu können, auch wenn dann der Wind eigentlich immer aus der falschen Richtung kam.
Es waren zwei tolle Wochen, es hat Spaß gemacht! Und nächstes Jahr? Da steht das Bundeslager in Süddeutschland an. Dann sind schon vier Jahre seit dem Bundeslager am Hellenthaler Wildfreigehege vergangen. Bald beginnen die Vorbereitungen auf dieses großes Lager, zudem sicherlich wieder weit über 1000 Pfadis aus ganz Deutschland erwartet werden.

Zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.